Nützliches Pferdezubehör für Anfänger

Die Begeisterung für Pferde beginnt bei vielen schon in jungen Jahren. Vor allem Mädchen können sich schnell in die vierbeinigen Wegbegleiter verlieben, kennen wir doch alle die berühmten Vorbilder aus Kindheitstagen. Pippi Langstrumpf und Wendy machen es uns vor und entführen uns in eine zauberhafte Pferdefantasie. Doch nicht nur Mädchen lieben inzwischen den Reitsport. Auch für Jungs ist es oft ein tiefer Wunsch, einmal wie ein Cowboy oder ein Ritter durch die Prärie zu galoppieren. Wie auch immer man sich mit den Pferden identifizieren möchte, jeder fängt einmal an, denn Reiten lernen geht nicht von heute auf morgen.

Anfänger und der Umgang am Pferd

Pferde sind uns Menschen sowohl in Größe, als auch in Sachen Kraft und Geschwindigkeit weit überlegen. Das uns diese majestätischen Tiere dennoch durch die Weiten tragen und all diese Dinge über sich ergehen lassen, grenzt an ein Wunder. Und vielleicht ist es gerade diese Tatsache, die uns an den Pferden so sehr begeistert. Die Faszination Pferd scheint in unserer Zeit mehr denn je angekommen zu sein. Doch jeder fängt bekanntlich einmal bei null an und muss den Umgang mit und am Pferd erst einmal erlernen. Dafür stehen in Sachen Ausrüstung und Co. verschiedene Gegenstände zur Verfügung.

Wer zum ersten Mal an ein Pferd herangeht, der sollte sich nützliches Pferdezubehör zulegen, um den Umgang am Tier zu erleichtern. Begonnen wird in der Regel mit dem Putzen des Pferdes, um ein Gefühl für das Tier zu bekommen, auf das man sich gleich setzen soll. Hierfür ist es oft praktisch, schon die passenden Putzutensilien bei sich zu führen. Eine weiche Bürste, eine Mähnenbürste und ein Hufauskratzer gehören zur Standardausrüstung eines jeden Pferdeliebhabers. Und da jedes Pferd möglichst sein eigenes Putzwerkzeug bekommen soll, können die Putzutensilien und Zubehörteile individuell beschriftet werden.

Anfänger Zubehör für Pferd und Reiter

Neben einem Führstrick und einem Halfter, sollte natürlich auch der Reiter entsprechend ausgerüstet sein. Anfänger sollten auf keinen Fall ohne Helm an ein Pferd herangehen und es empfiehlt sich, diesen bereits vor dem Reiten zu tragen. Die meisten Unfälle passieren am Pferd, nicht auf dem Pferd. Auch das Schuhwerk sollte entsprechend passen, sodass sich eine Investition in gute Reitstiefel lohnen wird. Zu den Stiefeln passen eng anliegende Reithosen, Männer bevorzugen häufig eine feste Jeans. Beides ist in diesem Fall in Ordnung. Darüber hinaus können wahlweise Reit- oder Schutzwesten gekauft werden, auch gute Handschuhe sind in jedem Fall zu empfehlen.

Als Standardausrüstung für das Pferd muss auf jeden Fall ein passender Sattel mit dazu gehörigem, dickem Pad gekauft werden. Dann wird auch von Strick und Halfter auf ein Reithalfter gewechselt, auch Zaumzeug genannt. Langfristig betrachtet ist der Reitsport eines der teuersten Hobbys, wobei die Anschaffung des Tieres meist die geringsten Kosten verursacht. Zubehör muss schließlich auch laufend ausgewechselt und erneuert werden. In diversen, bekannten Reitsportgeschäften wie Loesdau oder Kraemer kann man sich einen guten Überblick darüber verschaffen, welche Zubehörteile für die erste Ausrüstung benötigt werden. Hierbei gilt oft der Leitsatz: „Wer billig kauft, kauft zweimal!“. Echte Ledergegenstände halten um einiges länger, als günstige Teile aus Kunststoff oder Plastik.